Ihr Warenkorb
keine Produkte

Kräutersichel

Lieferzeit:
cirka 2-4 Wochen cirka 2-4 Wochen (Ausland abweichend)
    99.50 CHF
    zzgl. Versand

    In den Warenkorb
    Versandgewicht: 0.3 kg je

    Druiden - Kräutersichel

    Typische halbmondförmige Kräutersichel aus unverwüstlicher Kupferlegierung. Die Sichel ist Innen geschärft und eignet sich ideal zum Schneiden Ihrer Lieblingskräuter. Durch das Schneiden mit Kupfer bleiben die Kräuter länger frisch da Kupfer antibakteriell wirkt und so ein eindringen von Fäulnisbakterien in die offenen Schnitte verhindert.

    Die Sichel wird geschärft geliefert mit einem Griff aus Buchenholz, ca 26 cm lang und 11,5 cm breit, ca 200 Gramm schwer. Die Kanten bleiben lange scharf und können notfalls ohne weiteres nachgeschärft werden. Verformungen werden einfach wieder ausgedengelt. Keine Oxydation. Pflege nicht notwendig!

    Store Wanderdruide

    LieferstatusLieferstatus

    Dies ist ein europäischer Handelsartikel und nicht aus dem Hause »Wanderdruide«. Bitte haben Sie ein wenig Geduld falls es länger geht als angegeben. Im Normalfalle reicht aber die angegebene Lieferzeit gut aus. (Wir informieren Sie auf jeden Fall frühzeitig)

    Wer kennt ihn nicht - den kurligen Miraculix, den Druiden aus Asterix und Obelix ??? Trotz den lustigen Geschichten, findet man in genau diesen Geschichten viel gut recherchierte Wahrheiten;

    Ob die Sicheln wirklich aus Gold waren oder nicht - wer weiss es wirklich. Meiner persönlichen Meinung nach, waren es im höchsten Fall vergoldete Sicheln, da reines Gold derart weich ist, dass ein schneiden von Misteln absolut unmöglich erscheint. Meiner persönlichen Vermutung nach, waren es allenfalls Sicheln aus Messing (welche dann eben auch Golden erschienen) - oder geschichtlich eher korrekt; stählerne, broncene oder kupferne Sicheln welche zur feierlichen Ernte vergoldet waren.
    (Druiden arbeiten nach den Gestirnen - und so ist die »goldene Sonne« und die lebendige (sich verändernde) »Sichel des Mondes« eben von grösster Bedeutung - ob der Begriff der goldenen Sichel wohl daher rührt?)

    Was an Wissen gesichert ist, dass mit der goldenen Sichel heilige (heilende) Misteln geschnitten wurden;

    Für die Gallier (und die Kelten) war die Mistel eine der heiligsten Pflanzen. Sie nannten die Mistel in ihrer Sprache »die alles Heilende« - »oljo-liagi« (Plinius: Historia naturalis)

    Im Buch von Jacques Brosse »Mythologie der Bäume« wird Plinius den Älteren wie folgt zitiert: »…sollte die Bewunderung, welche man in ganz Gallien dem Mistelzweige entgegenbringt, nicht übersehen werden. Die Priester (Druiden) … achten nichts heiliger als die Mistel … Sie glauben nämlich, was auf diesen Bäumen wächst, sei vom Himmel gesandt und ein Zeichen, dass der Baum vom Gotte selbst erwählt sei. Die Mistel ist selten anzutreffen, wird sie aber gefunden, dann pflückt man sie mit aller Feierlichkeit.«

    Heilige MistelnSie bereiten, nach ihrer Sitte, das Opfer und das Mahl unter dem Baum und führen zwei Stiere herbei. Der Priester (Druide), bekleidet mit einem weissen Gewand, besteigt den Baum und schneidet die Mistel mit einem goldenen Messer (oder Sichel) ab. Sie wird auf einem weissen Tuch aufgefangen. Dann schlachten sie die Opfertiere und bitten die Götter, sie wollen sein Geschenk zum Glück gereichen lassen. Sie meinen, dass die Mistel, in einem Getränk genommen, jedem unfruchtbaren Tier Fruchtbarkeit verleihe und ein Heilmittel gegen alles Gift sei. Die weissen Beeren galten bei den Kelten als die Spermatropfen des kosmischen Stieres, der die grosse Göttin befruchtet. Der Stier war das Symbol des Herrn der Eiche und Gatten der grossen Göttin. Das Schneiden der Mistel mit einer goldenen Sichel kam einer Entmannung und gleichzeitigen Aneignung der kosmischen Zeugungskräfte des Gottes gleich.

    Eine gute Mistelsalbe sollte angezauberte Impotenz heilen. Da Mistel nirgends wurzelte und offenbar keine Verbindung zur Erde brauchte machte man sie zu einem eigenständigen höheren Wesen. Und weil die Mistel ein so heidnisches Gewächs ist, wurde sie nie zur Dekoration in Kirchen verwendet.

    Eine Pflanze, die den Boden nicht berührt und hoch in den Bäumen wächst, ist mit dem Himmel verbunden und somit den Göttern sehr nah. Wie andere immergrüne Pflanzen auch, war die Mistel ein Symbol für ewiges Leben und ewige Liebe. Die über der Haustür aufgehängte, von den Druiden verteilte Mistel, war zugleich ein Abwehrzauber gegen böse Geister.

    Nicht nur das Kraut selbst, sondern auch die Sammelweise ist von grosser Bedeutung. Nebst dem Mondstand wird speziell bei der Mistel auf den genauen Zeitpunkt geachtet. Magische Tage zur Sammlung der Mistel werden die Sommer- und Wintersonnenwenden angegeben. (21. Juni / 21. Dezember). Keinesfalls durften die Misteln den Boden berühren, da sonst eben die Götter den Bezug zur Pflanze verlieren würden.

    Die Mistel hat als Heilpflanze viele gute Eigenschaften. aus derer Säfte kann gegen Epilepsie, Krebs, Bluthochdruck, Arthrosen und viele andere Krankheiten helfen. Viele moderne Präparate enthalten Mistel. Ob diese dann mit einer goldenen Sichel und nach altem Brauchtum gesammelt werden kann ich nicht beantworten.

    Eine ganz besondere Rolle spielt die Mistel im Ahnenkult. Seit vielen Tausenden von Jahren werden immergrüne Pflanzen auch als Räucherpflanen verwendet. Es sind die Mysterienpflanzen der Sonnenwenden, die symbolisieren, dass das Leben nicht endet, sondern ewig währt. Daher wird sie auch speziell bei Ahnenräucherungen verwendet. Wenn wir mit unseren Ahnen in Verbindung treten möchten, weil vieles noch ungesagt geblieben ist oder wir um Beistand erbitten, ist die Mistel ein sehr spiritueller Helfer.

    Weitere Räucherungen findest Du hier.

    Zu diesem Produkt empfehlen wir Ihnen:

    Basischer Druiden-Tee

    Basischer Druiden-Tee

    ab 8.50 CHF
    Heublumensack

    Heublumensack

    ab 7.50 CHF
    Kiefern-Zapfen

    Kiefern-Zapfen

    4.80 CHF
    Dieses Produkt ist z.B. kompatibel zu:

    Keltische Räucherbündel

    Keltische Räucherbündel

    15.00 CHF
    Kräutermühle Holz

    Kräutermühle Holz

    9.50 CHF